Artikel
El Murid, Expertenmeinung, Farbenrevolution, Faschismus, Kommentare & Analysen, Lagebericht, Putin, Völkermord in der Ukraine

El Murid – Friedenstruppen

134416_600

Friedenstruppen

von El Murid (russischer Blogger)
übersetzt von MATUTINSGROUP

Livejournal, 15. April 2016 – 10:51 Uhr.-   Im Klartext hat Putin das Einverständnis mit dem Vorschlag seines lieben Partners Pjotr Poroschenko ausgesprochen, im Donbass die Präsenz der OSZE auch mit Waffen zu verstärken.

Es gibt keine sichtbare Notwendigkeit, um bewaffnete OSZE-Kontingente der OSZE einzusetzen, zumal heute die Angriffe auf die Mitarbeiter der Mission offenbar nicht mal dokumentiert werden. In diesem Fall bedeutet das Einverständnis Putins nur, dass er die einstige Idee Kiews über die Stationierung von Friedenstruppen auf dem Territorium des Donbass unterstützt. Auch wenn dies bisher nicht laut ausgesprochen wird, ist es faktisch genau so.

Unbewaffnete Vertreter der OSZE sind faktisch Beobachter, die nur die Lage und die Verstöße feststellen können. Bewaffnete OSZE-Einheiten ermöglichen schon die Einmischung in den Prozess und dessen Steuerung.

Der Beschluß über eine Präsenz von OSZE- Friedenstruppen kann einen Wechsel beim Herangehen und konkret den Übergang zu den balkanischen Drehbuchern bedeuten, wo die Friedenstruppen die ausschlaggebende Rolle gespielt haben, formell neutral, aber faktisch nur einer Konfliktpartei zuspielend.

Dem Kreml wird seine Präsenz im Donbass offenbar lästig. Alles hinwerfen und den Donbass verlassen, kann er aus Imagegründen nicht. Außerdem fürchtet die russische Führung, dass Kiew (wofür die USA steht) die Minsker Vereinbarungen als Instrument der Erpressung verwendet.

Putin hat gestern wieder einmal bestätigt, dass es keine Alternative zu diesen Abkommen gibt, somit auch nicht zur Rückführung des Donbass in die Ukraine. Zeit bleibt immer weniger bis Ende 2016. Deshalb bedeutet der Vorschlag über den Einsatz der Friedenstruppen (konkret von OSZE-Truppen, keinesfalls anders) den Wunsch, sich aus der Verantwortung zu ziehen und schnell seine Hände in Unschuld zu waschen.

Die Geschichte des Verrates an den Landsleuten ist noch immer nicht fertiggeschrieben. Dass dies direkt Verrat und Gemeinheit ist, daran gibt es doch längst schon keinen Zweifel mehr. Jetzt blieb einfach, das Begonnene zu vollenden.

Quelle: http://el-murid.livejournal.com/

Advertisements

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archiv

Eine Chronik der Ereignisse

April 2016
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  
Follow SLAVYANGRAD.de on WordPress.com

Gib hier Deine Email ein um uns zu folgen und per Email über neue Beiträge informiert zu werden.

Schließe dich 18.169 Followern an

Frühere Beiträge

Statistik

  • 70,195 hits
%d Bloggern gefällt das: