Artikel
Expertenmeinung, Faschismus, Geopolitische Analyse, ISIS, Kommentare & Analysen, Migration, Rothschild, Zionisten

Warum finanzieren die Rothschilds derzeit die Migrationsströme in die EU? – 90% der muslimischen Migranten sind junge Männer

People fleeing the unrest in Tunisia protest against conditions on the southern Italian island of Lampedusa

People fleeing the unrest in Tunisia protest against conditions on the southern Italian island of Lampedusa March 25, 2011. Italy will help Tunisia fight illegal migration to try to stem the flow of thousands of migrants following unrest in North Africa, Foreign Minister Franco Frattini said on Friday. Residents of Lampedusa, a sleepy port which lives off fishing and tourism, have complained of being abandoned by the government in Rome as a reception centre on the island has been filled to overflowing. REUTERS/Alessandro Bianchi (ITALY – Tags: POLITICS CIVIL UNREST SOCIETY)

Warum finanzieren die Rothschilds derzeit die Migrationsströme in die EU? –  
90% der muslimischen Migranten sind junge Männer

übersetzt von MATUTINSGROUP

„Russischer Frühling“, 30. August 2015 – 17:00 Uhr.-   Nach Ansicht von Experten laut RusNext können die Rothschilds mit der Finanzierung der krisenerzeugenden Migrationsströme nach Europa, die die EU nicht bewältigen kann, sowohl strategische als auch kurzfristige Ziele verfolgen.

Der Politikwissenschaftler Milenko Nedelkowski sieht als verdächtig an, dass 90% der Migranten, die in Mazedonien und Serbien ankommen, Männer sind. Dies wird durch die serbische Zeitung „Kurier“ gemeldet.

Nedelkowski sagt, dass sie aus Ländern mit einer Kulturtradition kommen, nach welcher Familien nicht im Stich gelassen werden.

Er erinnerte daran, dass Mazedonien „nach dem Krieg zwischen Serbien und der NATO“ zu einem Aufnahmezentrum für ca. 150.000 Albaner wurde, die die ethnische Struktur des Landes völlig veränderten.

Nedelkowski betont, dass diese große Zahl junger Männer unter den Migranten den Verdacht begründet, dass „etliche von ihnen flüchtende versteckte Anhänger des ‚Islamischen Staates‘ sein können“.

Außerdem besagt eine Veröffentlichung der Grenzpolizei in Serbien, dass 90% dieser Migranten aus den muslimischen Ländern als ihren Geburtstag den 1. Januar desselben Jahres nennen. Dokumente zur Überprüfung dessen haben sie keine. Daher mussten Fingerabdrücke an Interpol gesendet werden. Eine Reaktion darauf dauert mehrere Monate. Bei Interpol gibt es eine verlässliche Datenbasis für Asien und Afrika vor allem hinsichtlich der Ländern mit Kriegen.

Zugleich berichtet „Kurier“, dass die Migrationsströme in diesem Bereich durch die „Menschenrechts“-Organisationen der Rothschilds finanziert werden und gibt an, dass die Kosten für eine Überfahrt über das Meer nach Europa ca. 3000 bis 3500 Euro und speziell bis in die EU 7000 bis 11.000 Euro pro Flüchtling betragen.

Nach Ansicht der Experten laut RusNext können die Rothschilds folgende Ziele verfolgen:

Die Fortsetzung der Globalisierungspolitik des Auslöschens der traditionellen Kulturen. Die Migranten sind in Bewegung gesetzt worden, um eine Krise der Identität der europäischen Völker, ihrer Kulturen und der traditionellen europäischen Werte durch Multikulturalität, d.h. die Beseitigung der vorherrschenden einheimischen Kultur auszulösen. Alle sind gleich, und zwar die Muslime und die Christen bzw. die Araber und die Deutschen beispielsweise in Deutschland, und deshalb hat keine Kultur einen Vorrang. Damit geht eine vorhandene vorherrschende Kultur als solche zu Ende und bleibt ein toleranter kultureller Gemüsesalat übrig.

– Der Strom der Migranten erhöht sich nicht nur durch die Zerstörungen, die der Westen in ihren Herkunftsländern Libyen, Syrien, Irak usw. angerichtet hat, sondern auch durch eine massive und vor allem in den letzten Jahren zunehmende Finanzierung der Migrationswelle, die über Europa hinwegfegt. Es lässt sich vermuten, dass dies kurzfristigen Ziele dient. Um beispielsweise den Verwaltungsstrukturen der EU einen Stoss zu versetzen und infolge dessen den bürokratischen Überbau vorteilhafter im Interesse des internationalen Finanzkapitals zu gestalten.

Quelle: http://rusnext.ru/news/1440943210

Advertisements

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archiv

Eine Chronik der Ereignisse

Februar 2016
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
29  
Follow SLAVYANGRAD.de on WordPress.com

Gib hier Deine Email ein um uns zu folgen und per Email über neue Beiträge informiert zu werden.

Schließe dich 18.168 Followern an

Frühere Beiträge

Statistik

  • 70,150 hits
%d Bloggern gefällt das: