Artikel
Augenzeugenberichte, Farbenrevolution, Faschismus, Korruption, Kriegsverbrechen, Lagebericht, Völkermord in der Ukraine

Mitteilung der Aufklärungskompanie „Troja“ – INFORMATIONEN ALS DENKANREGUNG AN ALLE LESER MIT VERNUNFT

NIaI99S_XRo

Mitteilung der Aufklärungskompanie „Troja“ mit Bitte um größtmögliche Verbreitung vom 24. Januar 2016 – 13:26 Uhr

INFORMATIONEN ALS DENKANREGUNG AN ALLE LESER MIT VERNUNFT

übersetzt von MATUTINSGROUP

In Netzwerken des Internets ist eine Gruppe von SCHURKEN, Helfershelfern des SBU tätig, die sich mit vorgetäuschten patriotischen Ideen tarnt, mit lautstarken Erklärungen offenherzigen Menschen die Köpfe vernebelt und seit einem Jahr auf jedwede Art und Weise versucht, die Aufklärungskompanie „Troja“, ihre Kämpfer und ihre Kommandeure zu diskreditieren. So unter anderem auch Kommandeur Wladimir Nowikow (Deckname „Alabaj“).

Jene Gruppe von Schurken wird von Wladimir Rogow geleitet. Zu ihr gehören: Artjom Scharlaj, Artjom Timtschenko, Nikolaj Resnikow, Ostap Tschjorny, Ilja Pritula, Alexander Sabijew und eine Reihe mit ihnen verbundener Personen. Die Finanzierung und die Koordination ihrer Handlungen läuft über den ehemalig sog. „Seher“ aus Saporoschje, Jewgeni Anissimow.
Über jedem von diesen Schurken verfügen wir über einen ausreichenden Umfang an Informationen, die ermöglichen, sie in Saporoschje nach seiner Befreiung gemäß Kriegsrecht zur Verantwortung zu ziehen.

Derzeit nutzen die og. Schurken, daß sie sich für uns vorübergehend außerhalb unserer Reichweite befinden und daher rechtlich noch immer nicht belangt werden konnten. Dies auch weil ein Teil von ihnen auf das Territorium der Russischen Föderation flüchtet und sich unter den Schutz der Rechtsprechung Russlands begeben hat, während sich ein anderer Teil unter den Schutz des Verteidigungsministeriums und Außenministerium der Volksrepublik Donezk gestellt hat und sich dabei deutlich bewusst ist, dass für sie die einzige Rettung die sofortige völlige Zerschlagung der Aufklärungskompanie „Troja“ und die Beseitigung der Kommandeure mit allen Mitteln und auf allen erdenklichen Wegen ist.

Diese Gruppe von Schurken erstellte die Pläne und verteilte die Rollen für eine Ausplünderung der Region Saporoschje und die Verteilung geplünderten Eigentums nach einer Befreiung von Saporoschje. Sie verstehen sehr gut, dass „Troja“ ihnen bei der Umsetzung ihrer schmutzigen Pläne im Wege steht und „Troja“ als ihr Problem aus ihrer Sicht um jeden Preis im voraus „kaltgestellt werden“ muss. Denn andernfalls erwartet sie anstelle der Verwirklichung ihres Traumes von Macht und Bereicherung eine strafverfolgende Ermittlung, ein Gericht und ein ihren „Verdiensten“ angemessenes Urteil.

Die verlogenen Artikel und Beiträge folgender Art sind allesamt falsch:

„Der ZWEIFELHAFT HELD der SAPOROSCHJER VOLKSMILIZ“, „Der FALSCHE Held“,“Die Bande Troja VERSPRICHT Rostow ZU BESCHIESSEN“, “ DIE BANDE TROJA HANDELT MIT MÄDCHEN IM KAUKASUS“; „DIE ANTIFAKESCHULE“; „BEIM ABZUG VERNICHTEN WIR SIE ALLE“ und viele weitere Verbreitungen von ihnen im Internet im Ergebnis der äußerst intensiven Tätigkeit gerade dieser Gruppe von Schurken. Ihr Programm der Diskreditierung wird unter Ausnutzung der von ihnen kontrollierten Internet-Ressourcen in den sozialen Netzwerken, den Massenmedien der Volksrepublik Donezk wie auch in den Massenmedien der Ukraine umgesetzt.

Wir rufen alle vernünftigen Menschen dazu auf, dies kritisch zu durchdenken, Gehörtes und Gelesenes zu analysieren sowie dabei mit dem eigenen Kopf zu denken und nicht blind all denen zu glauben, die versuchen, als Gauner ihre Lügen mit solchen Techniken in die Köpfe des Volkes zu bekommen.

Und als zusätzliche Informationen zum Durchdenken diese Fragen:

1. Was denken Sie? Sind die Geheimdienste der Russischen Föderation (insbesondere der FSB und FSO) dermaßen dumm und inkompetent, dass sie die Gewährleistung des Personenschutzes für den Abgeordneten der Staatsduma der Russischen Föderation, I. D. Kobson, in einem Kriegsgebiet im angrenzenden Territorium einer Bande von rauschgiftsüchtigen Extremisten unter dem Kommando eines Verbrechers „Alabaj“ anvertraut haben, welcher niemals im Donbass kämpfte und nicht einmal richtig zu schießen verstehen würde?

2. Warum und nach welchem Recht wurde die Aufklärungskompanie „Troja“ als einzige Einheit in ganz Neurussland ausgezeichnet und legitimiert, die Kennzeichen WDW auf ihrem Banner zu führen und blaue Baskenmützen zu tragen? Und warum erhielten ihre Kämpfer persönlich vom Helden Rußlands A. W. Margelow (dem Sohn des Schöpfers des WDW V. F. Margelow) die Medaillen „Für Militärischen Heldenmut“?

3. Warum und für welche Verdienste erhielten die Kommandeure der Aufklärungskompanie „Troja“ (Deckname „Alabaj“) und der Ermittlungskompanie „OSpN Troja“ (Deckname „Weisser“)  als militärische Auszeichnungen die Orden „85 Jahre WDW“ auf Befehl des Befehlshabers vom WDW der Russischen Föderation, Generaloberst V. A. Schamanow?

4. Warum hat sich der Versuch des Sturmangriffs von Einheiten des Verteidigungsministeriums der Volksrepublik Donezk auf den Standort der Kompanie „OSpN Troja“ festgefahren und steckt jetzt die Situation schon fast einen Monat lang in einem Patt-Zustand fest, wodurch dieser außergewöhnliche Vorfall so eine enorme Publizität bekommen hat, dass die gesellschaftliche Resonanz bereits sowohl militärische als auch politische Folgen hervorgebracht hat?

Und sichtbar ist sozusagen nur der der breiten Öffentlichkeit zugängliche Teil des Eisberges der Korruption im Verteidigungsministerium der Volksrepublik Donezk, welcher angetastet worden ist.

Die Denkfähigen werden verstehen und werden über das Gelesene nachdenken. Und einige Internet-Dummköpfe müssen es nicht verstehen.

Video: https://www.youtube.com/watch?v=xBj68_jRX7M&feature=youtu.be

Im diesem Film vom Dienst der Spionageabwehr SMERSCH der Einheit „OSpN Troja“ wird zu Ihrer Beachtung die zusammengestellte Analyse in der chronologischen Reihenfolge der Entwicklung der Ereignisse gezeigt, die das Dokumentieren und die Zerschlagung der Protestbewegung in der Region Saporoschje völlig offenlegten. Im Film werden die beteiligten wichtigsten Komplizen vorgestellt, auf deren Gewissen die Schuld dafür liegt, dass sich Saporoschje derzeit unter dem Joch des faschistischen Regimes befindet und seine Einwohner ab Einberufungsalters in den Donbass zur Teilnahme am Bürgerkrieg und an der Strafoperation („ATO“) gezwungen werden.

nqsinq6BLPo
rfcYo2R9mls

AAT3OZUIvL4

V-sE0IJZhUc

1zJj1CB0WL8

F7gte6gbaqo

JsPdoekbWio

Quelle: http://vk.com/alabai_troya?w=wall-73974551_15974

Advertisements

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archiv

Eine Chronik der Ereignisse

Januar 2016
M D M D F S S
« Nov   Feb »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Follow SLAVYANGRAD.de on WordPress.com

Gib hier Deine Email ein um uns zu folgen und per Email über neue Beiträge informiert zu werden.

Schließe dich 17.076 Followern an

Frühere Beiträge

Statistik

  • 69,117 hits
%d Bloggern gefällt das: