Artikel
Expertenmeinung, Farbenrevolution, Faschismus, Geopolitische Analyse, Igor Strelkov, ISIS, Kommentare & Analysen, Kriegsverbrechen, Krim, Lagebericht, Putin, Rothschild, Russophobie, Völkermord in der Ukraine

IGOR STRELKOW – FÜR JENE DIE ES IMMER NOCH NICHT VERSTANDEN HABEN

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

IGOR STRELKOW – FÜR JENE DIE ES IMMER NOCH NICHT VERSTANDEN HABEN

von Igor Strelkow
übersetzt von MATUTINSGROUP

novorossia.pro, 19. März 2016 – 17:098 Uhr.-   In dieser Woche jährt sich zum zweiten Mal das Referendum über den Status der Krim von 2014 sowie die Unterzeichnung des Vertrags über die Angliederung der Krimrepublik an Russland und die berühmte „Krimrede“ Wladimir Putins.

Keine Beachtung ist den so wichtigen und berichtenswerten „lieben Partnern“ des Kremls geschenkt worden. Zur Thematik des 2. Jahrestags der Wiedervereinigung der Krim mit Russland gab die international bekannte Samantha Power vor den Vereinten Nationen eine Erklärung ab.

Im Namen des 44. Präsidenten der USA formulierte „die Stimme der aussenpolitischen Elite in den USA“ insbesondere dies:

„In dieser Woche gedenken wir des schrecklichen Jahrestags jenes Referendums, als Russland den Einwohnern der Krim eine falsche Wahl angeboten hat. Einem Referendum, bei welchem zur Wahl stand: ‚Was würden sie wählen? Die Ukraine zu verlassen? Oder Russland beizutreten?‘ Die Tatsache, daß zehntausende Krimtataren vorzugsweise in jenen Bedingungen verblieben wären, unter welchen sie ihr Leben mit Würde und Sicherheit lebten, wurde nicht berücksichtigt“, sagte sie.

Die ständige Vertreterin der USA bei der UNO erwähnte, daß seit dem illegitimen Referendum und der Annexion die Einwohner der Krim und der Ukraine täglich derzeit die Folgen der Aggressionshandlung Russlands durchleben.

„Das ist keine einmaliger Handlung. Die Konsequenzen dieses Ressentiments werden von dem Volk wahrgenommen, welches Angst davor hat, die örtlichen Machtorgane der Krim zu kritisieren. Das sind Menschen, die mitangesehen haben, wie ihre Nachbarn bei Nacht und Nebel in Kleinbussen abtransportiert wurden, wo dann niemand mehr etwas von ihnen hörte. Die Tataren, die nicht mehr normal mit ihrer Kultur leben können, sich nicht mehr zusammenschließen und für ihre Rechte eintreten können. Viele von ihnen zogen weg. Andere leben in Todesangst“, sagte Power.

Sie fügte hinzu, daß täglich Gewalt passiert, während Russland seine rechtswidrige Okkupation der Krim fortsetzt.

„Vor zwei Jahren konnten wir in der UN ein breites Bündnis von über 100 Ländern mobilisieren, welche mit ihren Stimmen ganz deutlich Russland sagten, der Welt sagten, daß dieses ein gefälschtes Referendum, ein Versuch der Annexion ist, welcher niemals von der UN anerkannt werden wird. Wir werden darauf bestehen, was dies ist, und zwar eine Verletzung des internationalen Rechts, eine Mißachtung der Charta der Vereinten Nationen, der Mißbrauch seines Veto-Rechts durch ein ständiges Mitglied des UN-Sicherheitsrats“, erinnerte sie.

Im Namen von Präsident Barack Obama und der US-Regierung appellierte Power an die Regierung der Russischen Föderation. „Sie können sagen, daß die Krim Ihre ist, aber sie kann niemals Ihre sein. Und im Namen der USA und Präsident Obamas möchte ich dem ukrainischen Volk bezüglich des zweiten Jahrestags versichern, daß egal wie schwierig die Situation jetzt erscheinen mag … die Krim Teil der Ukraine ist“, faßte sie zusammen.

Siehe http://gordonua.com/news/crimea/postpred-ssha-v-oon-pauer-rf-vy-mozhete-rasskazyvat-o-tom-chto-krym-vash-no-on-nikogda-ne-budet-vashim-124569.html

An dieser Stelle gibt es derzeit nichts zu kommentieren. Ich meine, daß ohne weitere Erklärung dies alles ganz klar ist.

Etwas anderes ist unklar. Wie lange wird die amtierende politische Führung der Russischen Föderation weiterhin in der Art eines „Geben wir ihnen auch DAS noch. Plötzlich wird uns der Westen auch DAS am Ende noch verzeihen“ denken und handeln?

Nein, meine Herren und Genossen, er wird uns nicht verzeihen. Und er wird die Sanktionen nicht aufheben. Sondern er wird weiterhin Druck machen und würgen, bis Sie ihm nachgeben und eine Position nach der anderen übergeben werden.

Weiter zurückziehen können wir uns NIRGENDWOHIN.

Doch jenen, die es immer noch nicht verstanden haben, rate ich nochmals, sich noch genauer durchzulesen, was S. Power sagte.

IGOR STRELKOW

Quelle:
http://novorossia.pro/25yanvarya/1703-igor-strelkov-dlya-teh-kto-do-sih-por-ne-ponyal.html

Diskussionen

Ein Gedanke zu “IGOR STRELKOW – FÜR JENE DIE ES IMMER NOCH NICHT VERSTANDEN HABEN

  1. Zurückziehen kann sich Russland nicht:“nirgendwohin“, da hat igor strelkow vollkommen recht. Ich schätze Strelkows aussagen als informationen über Russland. Allerdings bewerte ich die derzeitige kreml geopolitik als aktive defensive aus der position der militärischen stärke heraus.Ein russischer militäreinsatz in der ukraine ist für Strelkow eine option, der kreml dagegen agiert raffinierter und spart kosten indem er abwartet. Immerhin befindet sich der westen in einer krise wie seinerzeit die sowjetunion…mal sehen was da kommt.

    Gefällt mir

    Verfasst von novum | März 20, 2016, 6:18 pm

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archiv

Eine Chronik der Ereignisse

März 2016
M D M D F S S
« Feb   Apr »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  
Follow SLAVYANGRAD.de on WordPress.com

Gib hier Deine Email ein um uns zu folgen und per Email über neue Beiträge informiert zu werden.

Schließe dich 15.694 Followern an

Frühere Beiträge

Statistik

  • 64,771 hits
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 15.694 Followern an

%d Bloggern gefällt das: