Artikel
Expertenmeinung, Geopolitische Analyse, Kommentare & Analysen, Lagebericht

Wir brauchen Neurussland!

w644h387

Wir brauchen Neurussland!

von Nicholas, Schweden
übersetzt ins Russische von Jekaterina Bogdanowa
übersetzt ins Deutsche von MATUTINSGROUP

Novorosinform.org, 20. Januar 2015 – 20:10 Uhr.-   Warum ist Neurussland für uns notwendig? Die Kette ist nicht stärker als ihr schwächstes Glied. Dasselbe kann man auch über das Land oder Teile des Landes sagen, wobei nur ein Dummkopf oder ein Verräter verneinen können, dass man bei Neurussland und Kleinrussland von einem Teil Russlands oder wenigstens einem Teil der Russischen Welt sprechen muss.

Demzufolge ist Russland oder die Russische Welt nicht stärker als Neurussland und Kleinrussland, die derzeit von Kiews faschistischer Junta mit offenener US-amerikanischer Hilfe okkupiert worden sind. Denken Sie allein darüber einmal nach! Teile Russlands oder der Russischen Welt sind von US-amerikanischen Lakaien okkupiert!

Die Geschichte lehrt uns, dass Grenzen nicht ewig sind, besonders wenn sie ein Volk teilen! Mehr als 300 Jahre lang waren Neurussland und Kleinrussland Teile Russlands bzw. der UdSSR. Alte Karten der Zeit um 1700 wiesen diese Regionen Russland zu. Ich meine auch Karten um 1800 und 1900, denn jene nach 1991 wurden „im Sonderauftrag“ laut Wünschen Washingtons erstellt. Und hier darf man sich fragen: „Warum nehmen sie die gesamte ehemalige Ukraine nicht in Russlands Territorium auf?“ Die Antwort ist einfach. Die westliche Ukraine wie Galizien waren nie Teile Russlands bzw. der UdSSR, sondern bis 1945 waren dies Teile Polens und zuvor des österreichisch-ungarischen Kaiserreichs. Das auf diesen Territorien lebende Volk bestand nicht aus Russen. Andere wichtige Kennziffern wie die Religion und die Sprache sollten wie in Russland und Weissrusslands sein, um diese Territorien in die Russische Welt zu bringen. Übrigens erklärt dies, warum Kiews faschistische Junta den offizielle Gebrauch der russischen Sprache im Fernsehen und in den Schulen verbietet. Sie wissen, dass der Gebrauch der russischen Sprache die Zugehörigkeit zu den Russen und nicht zu den „Ukrainern“ beweist. Und dies führt uns zu der Frage darüber wieder zurück, warum sind Neurussland und Kleinrussland für Russland notwendig sind, nicht aber Galizien für Russland nötig ist.

Jetzt hilft Russland Syrien, was auch gut ist. Doch die Kiews faschistische Junta bereitet sich vor, der NATO beizubetreten und dabei 20 Millionen Meschen aus der Bevölkerung des okkupierten Neurusslands mitzunehmen. Kiews faschistische Junta hat ihre Kräfte in den westlichen und zentralen Teilen der ehemaligen Ukraine erfolgreich gefestigt. Aber Moskau hat eine Menge Möglichkeiten verpasst, selbst etwas in Neurussland zu machen. Statt einen der besten „Trümpfe“, die völlige Illegitimität der faschistischen Junta in Kiew einzusetzen, hat Moskau die neue Regierung anerkannt! Man darf nicht vom Wechsel des Regimes in Kiew träumen und, warten, bis es von sich aus geschehen wird! Besser jetzt mit den Kräften von Kiews faschistische Junta zu kämpfen, als sich später den Kräften der NATO entgegenzustellen, wenn man sich schon auf jeden Fall auf einen Kampf einlassen muss. Und ohne die 5 Millionen prorussisch eingestellten Wähler (Krim, Flüchtlinge, Donbass) kann Kiews faschistische Junta beim „Referendum“ für einen Beitritt in die NATO sogar „siegen“!

Bei ausführlicher Betrachtung kann es scheinen, dass der Plan von Poroschenko (d.h. der US-amerikanische Plan) besser als der Plan Putins arbeitet. Aber blickt man auf das „Gesamtbild“, ist das absolute Gegenteil der Fall. Russland befreite die Krim. Die Hälfte des Donbass ist frei, wenn auch ungenügend. Die Idee Neurussland ist gestartet und wächst weiterhin. Russland hat rechtliche Druckmittel gegen Kiews faschistische Junta mit der Vereinbarung Minsk-2, auch wenn Russland bisher diese Möglichkeit nicht nutzt. Keine dieser wichtigen Tatsachen gab es in der Realität vor 18 Monaten!

Jedes Land, welches zulässt, dass ein Teil seines angestammten Territoriums okkupiert wird, scheitert im wichtigsten Punkt vor der Nation, welcher die Verpflichtung ist, das Volk und sein Territorium zu schützen, auf welchem es lebt. Im Fall Russlands führt dies zu der gefährlichen Ansicht, dass Russland weder den Wunsch noch die Kraft hat, seine nationale Mission zu erfüllen, das Haus für alle Russen und der Führer für die Russische Welt und damit Russland, Neurussland, Kleinrussland, Weissrussland, Transnistrien, Nordkasachstan, die baltischen Länder zu sein. Demzufolge kämpfen wir nicht für eine Hälfte des Donbass, sondern für Neurussland und Kleinrussland und auf weite Sicht für Russland!

Wird die Grenze nicht mindestens bis nach Odessa, Tiraspol und dem Dnepr verschoben, so wird sie mit eisernem Zwang in die andere Richtung verschoben werden. Deshalb sind Neurussland und Kleinrussland nicht einfach „eine sich rechtfertigende Idee“, sondern der wichtigste Teil Russlands, der Schlüsselmoment der russischen Geschichte nach 1945, genauso wichtig wie Poltawa im Jahr 1709, Borodino im Jahr 1812, Stalingrad im Jahr 1941 und in den Jahren 1942/1943.

Russland und die Russische Welt, das sind doch nicht 100 Oligarchen oder 5000 liberale Verräter. Das sind 200 Millionen Menschen, die zusammenleben wollen!

Ich werde diesen Artikel mit einem kurzen Gedicht beenden, das „Neurussland“ heißt:

Die Länder fliegen hoch, und die Länder fallen nieder.
Am Ende von Jahrhunderten ist Gott ihr Richter.
Aber, ich kenne drei Dinge, die nicht niederfallen werden:
Der Glaube, die Wahrheit und Neurussland.

Die Herrscher kommen, die Herrscher gehen.
Aber beim Volk bleibt sein Land für immer.
Und ich kenne zwei Dinge, die werden niemals gehen:
Die Freiheit und Neurussland.

Die Zeiten verlaufen gut, die Zeiten verlaufen schlecht,
Aber die Zukunft liegt in unseren Händen.
Ich kenne eine immer vorhandene Sache:
Und das ist Neurussland!

Nicholas, Schweden, übersetzt aus dem Englischen von Jekaterina Bogdanowa.

Quelle: http://www.novorosinform.org/articles/id/3783

 

Advertisements

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archiv

Eine Chronik der Ereignisse

Januar 2016
M D M D F S S
« Nov   Feb »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Follow SLAVYANGRAD.de on WordPress.com

Gib hier Deine Email ein um uns zu folgen und per Email über neue Beiträge informiert zu werden.

Schließe dich 18.168 Followern an

Frühere Beiträge

Statistik

  • 70,150 hits
%d Bloggern gefällt das: